Klassisch

Was für eine grandiose, klassische Zusammenstellung ist es, Hosenanzüge mit Riemchen-High Heels zu kombinieren! Meine Erinnerung geht zurück bis in die frühen Achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts: Ich wohnte als jugendlicher Zuschauer einem Fußball-Landesligaspiel unseres lokalen Stadtvereines bei, und sie stand in einer Gruppe anderer Zuschauer – gemeinsam mit ihrem Ehemann oder Freund – wie ich vermutete. Es herrschte sonniges, warmes Herbstwetter an jenem September-Sonntag des Jahres 1981. Sie war eine attraktive Brünette mit mittellangem, gewelltem Haar und hatte eine schlanke, wohl proportionierte Statur. Ich erinnere mich an ihre enganliegende, dunkelblaue Anzughose und eine helle Bluse. Noch viel besser funktioniert mein Gedächtnis beim Gedanken an ihre hochhackigen Riemchensandaletten, in denen ihre hübschen, rot pedikürten Füßchen steckten. Wie ich es bereits seit jeher bevorzugte, fiel der eng geschnittene Saum ihrer Hose über die Knöchel auf ihren Fußspann, hinten über die Ferse und stieß leicht an die Innensohle ihrer Sandaletten. So stand sie wenige Meter neben mir auf den alten Stehrängen des Stadions, und sie rauchte, gemeinsam mit ihren Bekannten, eine Zigarette nach der anderen. Eine Starkraucherin, wie mir schien, extrem abhängig, inhalierte sie das Gift tief in ihre Lungen, und verlagerte beim Stehen auf ihren dünnen hohen Absätzen ihr Körpergewicht von einem Bein aufs andere, das jeweils entlastete Füßchen mal aufstellend, mal über das andere kreuzend; eine überaus reizende Bein- bzw. Fußstellung, wie ich finde. Ich jedenfalls kann ihr nur schwer widerstehen! (Zur Veranschaulichung betrachte man das zuletzt eingestellte Foto des vorherigen Eintrages „Hoffnung auf Favoriten“, jenes mit den schwarzen Leggings).

Zurückblickend denke ich, daß ich diese auf mich stark erotisierende Wechselwirkung der Kombination „enge Hose/Füßchen/hochhackige Riemchensandaletten“, „attraktive, junge Dame“ sowie „Zigarettenkonsum“ zum ersten Mal an diesem Tag empfunden habe. Daran hat sich in meinem weiteren Leben bis zum heutigen Tage nichts geändert. Wenngleich die beiden erstgenannten Komponenten bereits vollkommen ausreichen, um diese Wirkung auf mich zu erzielen, wird dieselbe durch eine rauchende, schöne, junge Frau in den zuvor beschriebenen bzw. gezeigten Outfits noch um ein Vielfaches gesteigert.

Doch zurück zu den klassischen Hosenanzügen und dem weiblichen Körperteil, um das sich hier alles dreht. Süssi trägt auf den nun folgenden Fotos Hosenanzüge mit Riemchensandaletten. Schwer für mich, in Worte zu fassen, was ich dabei empfinde – obwohl mir längst bekannt und viele Male angeschaut. Unwiderstehlich eben, unmöglich, den Moment nicht als jpeg-Datei zu bannen. Ihre Füße wie geschaffen für die zarten Riemchen und den grazilen, schlanken, hohen Absatz.

1920_3761656634633261  1920_3434393166613065  imm019_20  imm018_19

Ihre beiden Riemchensandaletten: Die weißen auf den beiden rechten Fotos mit ihren dünnen Riemchen entblößen die größtmögliche Oberfläche ihrer Füßchen. Die Anordnung der drei horizontalen Zehenriemchen und des vertikal verlaufenden Spannriemchens eine Augenweide. Wichtig bei beiden Riemchen-High Heels: Die Ferse bleibt nackt, ihr wird durch die Fersenriemchen der nötige Halt gegeben. Ihre nackten Füßchen schnalzen nur zaghaft bei jedem Schritt – sich lösend von der Innensohle der Heels. Wären es Mules (mit Spannriemchen), oder gar Pantoletten, wäre der bei jedem Schritt entstehende Schnalzlaut geräuschvoller. Mühelos erkenne ich am Schnalzlaut die Art der Riemchen-High Heels, die sie an den Füßen trägt. Abschließend: Der Vorteil der neuen, italienischen Riemchensandaletten: Graziler, weil schlanker, jedoch vor allem höherer Stöckelabsatz (11,5 vs 10 cm).

Welche sind Eure Klassiker?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s