Hoffnung auf Favoriten

Es besteht noch Hoffnung. Heute morgen verkündete der von mir ungeliebte Herr Wettervogel (allein schon dieser Name!) eine Besserung der allgemeinen Wetterlage zum Wochenende hin. Am Sonntag soll gar die magische 20° C-Marke überschritten werden, die manche Schöne dazu verleiten mag, die bereits hervorgekramten oder neu erworbenen Stiefeletten nochmals einzumotten.

Grauenhaft zu beobachten während der vergangenen zwei Wochen, wie sich der High Heels-tragende Teil unserer Gesellschaft naturgemäß kältesensitiv um das Wohlergehen seiner sonnenverwöhnten Füßchen sorgte und dieselben in wärmebeständigeres Schuhmaterial verpackte. Für Menschen wie mich stellt der Herbst eine  deprimierende Zeit dar, in der solche Beobachtungen zu machen einem das Herz schwer werden läßt, zumal die Aussicht auf die kommenden Monate diesbezüglich nichts Gutes verheißt. Da bleiben für „Live-Erlebnisse“ lediglich festliche Veranstaltungen jedweder Art, oder eine verständnisvolle Lady an der Seite, die bisweilen Einsicht zeigt für das verzweifelte Trachten des Fetischisten nach Nacktheit des Füßchens, bis auf die Fesselspiele zarter Riemchen der zugehörigen High-Heel-Sandaletten.

Wie dem auch sei – ich sehe dem schönen Wetter, das der Herr Wettervogel versprochen hat, mit Vorfreude entgegen. Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit des sonntäglichen Stadtbesuches oder sonstigen Ausfluges, bei dem ich Süssi (Ihr wisst schon: die verständnisvolle Lady an meiner Seite!) – sofern sie nicht von alleine drauf kommt – davon überzeugen kann, zu diesem Behuf „hochhackig und offen“ zu wählen! Die Voraussetzungen dafür stimmen, denn gerade gestern abend habe ich im Wohnzimmer ihrer neuen Pediküre beigewohnt, die ihre Zehchen nun perfekt hellrot erstrahlen läßt! Ein unverzeihliches Versäumnis, die gleichgesinnte Gesellschaft sich nicht ebenfalls an diesem Anblick weiden zu lassen!

Darüber hinaus arbeite ich zur Zeit an einer neuen Aufnahmeserie mit ihr: Sie ist seit einigen Wochen Besitzerin einer superengen (skinny) weißen Jeans, die ich unbedingt einmal mit den folgenden High Heels kombiniert sehen möchte:

CIMG2867 CIMG2614 CIMG3532

Links seht ihr rote Mules der Marke „Pleaser“ (welch Wohlklang in meinen Ohren – nomen est omen!), der Plexiglas-Absatz ist 13 cm hoch, die Heels verfügen über 2 cm Plateau. Süssi trägt sie gelegentlich, ich besitze einige Aufnahmen.  Die Innensohle ist sehr tragefreundlich mit rotem Samt ausgekleidet. In der Mitte ein Paar blaue Riemchensandaletten, die wir in Italien erstanden haben. Die Absatzhöhe beträgt 11 cm, Zehen- und Spannriemchen sind mit Strasssteinchen besetzt. Rechts ein Paar schwarze Riemchensandaletten, die sie zwar anprobiert, aber noch nicht (öffentlich) getragen hat. Vom Anprobieren hat sie mit ihrer Handy-Kamera ein kleines Video erstellt und mir zugemailt; eine geniale Überraschung, als ich diese sexy Heels an ihren schönen Füßchen sah, während ich im Meeting saß und mir öde Präsentationen gefallen lassen mußte…

Diese drei Wunderwerke sähe ich gerne um ihre Füßchen geschlungen, in Kombination mit der oben erwähnten Skinny-Jeans. Wie ich bereits an anderer Stelle erwähnte, bin ich der Kombination Füßchen/High Heels/Skinny-Hosen oder Leggings hoffnungslos verfallen. Ich sammle seit Jahren wie ein Besessener Fotos von schönen Frauen in derlei Outfits, ganz zu schweigen davon, daß mir jede ruhige Minute geraubt wird, wenn mir eine Schöne in der Realität begegnet oder sich Süssi, die selbstverständlich um meine Vorliebe weiß, entsprechend kleidet. Der Saum der engen Hose schmiegt sich idealerweise eine Nuance unterhalb des Fußknöchels eng um denselben. Hosen mit Schlag wirken ebenfalls sehr anziehend auf mich, jedoch nicht in der gleichen Intensität wie die zuerst beschriebene Kombination.  Auch ein tiefer fallender Saum der engen Hose (bei Leggings ist dies aufgrund ihres hautengen Schnittes nicht denkbar, da der Fußknöchel die schmalste Stelle dieses Körperteiles darstellt) , zum Beispiel auf oder gar über die Ferse hinweg bis auf die hinterste Innensohle der High Heels, üben eine ungemein erotisierende Wirkung auf mich aus. Ein unvergleichliche Augenweide!

Ich möchte meine Beschreibungen wie folgt mit Bildern untermalen, die u.a. die wohlgeformten Füßchen zweier attraktiver Damen in edler Ummantelung zeigen: Links (die Füßchen gehören zu Eva Longoria) das von mir zunächst beschriebene Szenario einer Skinny-Jeans, und rechts das in Kombination mit einer schwarzen Wetlook-Leggings. Beide Outfits üben einen ungeheuer starken erotischen Reiz auf mich aus: Hose, High Heels und appetitlich schlanke, kurvige, pedikürte Füße und Zehchen! Beide Aufnahmen sind in ihrer erotisierenden Wirkung auf mich kaum noch steigerungsfähig, wobei das rechte Outfit mit den rot lackierten Zehnägelchen (rot ist halt mein Favorit) und die wenigen, sehr schmalen Riemchen noch eine Spur reizender sind ist als das bereits kongeniale linke.

Eva-Longoria-Parker-Feet-681389 Leggings and strappy sandal heels

Nachdem ich mich nun sehr detailliert zu meinen Favoriten geäußert habe, bin ich auf Fragen und Reaktionen meiner Leser überaus gespannt! Auch das gibt mir Hoffnung – mich auszutauschen, und dabei zu lesen und zu sehen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s